Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Thief - The last GLASS Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 21. November 2006, 19:50

Lieblings Filme

Welche Filme habt ihr schon mal gesehen oder welchen findet ihr am besten ihr müsst nicht alle Filme aufschreiben es reichen 3 Filme

Meine Lieblings Filme sind Scarry Movie 4,Saw 2,Der Babynator

2

Dienstag, 21. November 2006, 20:45

Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit (kultiger 80er-Jahre Trashfilm mit Keanu Reeves!:D)
Record of Lodoss War (der einzig gute Anime, klasse Fantasy, muss man aber im japanischen Original mit Untertiteln schauen)
und...hm...da gibt's viele, ich will mich nich festlegen, je nach Laune fliegen hier Der blutige Pfad Gottes, Herr der Ringe (gnah), Fight Club u.a. rum...;D

Wohnort: Deutschland, Magdeburg

Beruf: Koch in Ausbildung

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. November 2006, 20:51

Zitat

Original von Ar-Zimrathon
Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit (kultiger 80er-Jahre Trashfilm mit Keanu Reeves!:D)


Da stimmt ich dir auch zu.

Meine sind alle Star Wars filme, die Indiana Jones Trilogie, fast alle Jackie Chan Filme und ja.... hmm Beavis and Butthead^^

Ansonsten find ich noch viele gut aber die fallen mir jetzt nicht ein...

4

Dienstag, 21. November 2006, 20:55

Star wars ist auch cool ich habe auch alle teile gesehen
von heer der ringe kenn ich auch alle besonders die verarschung
"The Ring Thing das Ding mit dem Ring"

5

Dienstag, 21. November 2006, 21:45

Werd mal meinen Senf dazugeben *Tube drückt*

Unter anderem mag ich die Filme "The sixth Sense", "Hook", die HdR-Trilogie und "Die Mumie 1 + 2"

@Ar-Zimrathon: Ach du kennst den Anime? Ich hab ihn nie gesehn aber wenn ich einen richtig guten Anime empfehlen kann, dann "Die letzten Glühwürmchen" ein toller Film ;)
"Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neferure« (21. November 2006, 21:50)


6

Dienstag, 21. November 2006, 21:49

Die Mumie 1+2 ist auch ein favorit von mir am besten find ich den zweiten teil

7

Dienstag, 21. November 2006, 22:01

Live Long and Prosper

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »UglyEd« (21. November 2006, 22:04)


8

Dienstag, 21. November 2006, 22:09

Oldboy hab ich auch schon mal gesehen warn klasse film

9

Dienstag, 21. November 2006, 22:18

RE: Lieblings Filme

Zitat

Original von Theker
ihr müsst nicht alle Filme aufschreiben es reichen 3 Filme
3 Filme? Willst du mich *zensiert*?

Ok, hier mal die wichtigsten: *Kurzer Blick ins DVD- Regal*

Apocalypse now Redux
Ben Hur
Braveheart
Brazil
Casablanca
Casino
Citizen Kane
City of God
Das Boot
Der große Diktator
Der Pate
Der Pate 2
Der Pate 3
Der Soldat James Ryan
Die Fabelhafte Welt der Amelie
Die nackte Kanone
Die Unbestechlichen
Die Verurteilten
Dr. Seltsam oder wie ich lernte die Bombe zu lieben
Es war einmal in Amerika
Face off
Fight Club
Fluch der Karibik
Forrest Gump
From Dusk till Dawn
Full Metal Jacket
Gangs of New York
Gefährliche Liebschaften
Good bye Lenin
Good Night and good Luck
Goodfellas
Heat
Hero
Herr der Ringe
Herr der Ringe
Herr der Ringe
Indiana Jones und der Jäger des verlorenen Schatzes
Indiana Jones und der letzte Kreuzzug
Indiana Jones und der Tempel des Todes
Kill Bill
L.A. Confidential
Leben des Brian
Mars Attacks
Matrix
Memento
Monthy Python und die Ritter der Kokosnuss
Natural born Killers
Oceans Eleven
Pappa ante portas
Pulp Fiction
Reine Nervensache
Reservoir Dogs
Ringu
Road to Perdition
Saw
Scarface
Schindlers Liste
Shining
Sieben
Sleepy Hollow
Speed
Spiel mir das Lied vom Tod
Starship Troopers
Stirb langsam
Stirb langsam 3
Terminator
Terminator 2
The Game
The Rock
Tiger and Dragon
Twelve Monkeys
Uhrwerk Orange

Wohnort: Deutschland, Magdeburg

Beruf: Koch in Ausbildung

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. November 2006, 23:14

sag mal Dainem.... ich könnt nicht mal zufällig ein paar dvd's ausleihen^^ :D

Wohnort: Land der Träume

Beruf: Mama & Hausdrachen

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. November 2006, 02:09

Being John Malkovich (finde ich einfach genial verrückt)
Bill & Ted (ja, ich auch)
Rocky Horror Picture Show (sorry, ist aber so)

und noch viele andere (u.a. 'Ritter der Kokosnuß' oder z. B. auch 'The 6th Sense'), aber es gehen ja nur drei (und ich bin gut erzogen und halte mich an die Vorgaben). :P

12

Mittwoch, 22. November 2006, 08:50

Genial, dass es noch Leute gibt, die Bill&Ted kennen!;D Wenn jetzt noch jemand sagen kann, die ZEICHENTRICKSERIE zum Film zu kennen....;D

Muss übrigens noch welche einwerfen: The Sixth Sense zum Beispiel, weil es auf geniale Weise wie in Anlehnung an das Rollenspiel Orpheus bzw. auch ein wenig Wraith: The Oblivion gemacht zu sein scheint.
Außerdem natürlich auch Dagon, eine Verfilmung nach H.P.Lovecraft für 5 Euro im Saturn gefunden!;D
Und...hm...gestern hatte ich noch was...Achja, ich seh's gerade bei Dainem: Clockwork Orange!
Naja, Nackte Kanone oder Drunken Master (mit Jackie Chan und dem genialsten Ende, dass je ein Film hatte:D) und ich mag sowieso noch Weltraumfilme im Stile von Armageddon oder Mission zum Mars, letzterer war glaub ich am Ende etwas sinnfrei, aber naja...hauptsache es geht um Menschen, die der Leere des Alls und dessen natürlichen Gefahren gegenübersteht.

13

Mittwoch, 22. November 2006, 09:12

Herr der Ringe (allerdings absteigende Begeisterung von Teil 1 zu 3) - Dramatik, Super-Besetzung und kolossale Computeranimation
Im Rausch der Tiefe - Herzschmerz und Sehnsucht nach blauem Meer
Some like it hot - Gute Laune und ein zum Wegwerfen komischer Jack Lemmon
Als Serie: Columbo, Columbo, Columbo

für jede meiner Stimmungslagen das passende

Wohnort: Schweiz

Beruf: Webdesigner

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 22. November 2006, 12:32

Dainem nimmt mir mit seiner Liste schon mal einiges vorweg... Ich ergänze:

-> Requiem for a Dream
-> Dark City
-> Opfer, Stalker... überhaupt alle Filme von Andrej Tarkovsky
-> Alle (wirklich alle) Filme von Stanley Kubrick, auch Frühwerke wie "Wege zum Ruhm"
-> Der Blick des Odysseus (und viele andere Filme von Theo Angelopoulos)
-> Abyss
-> Lost Highway, Dune, Eraserhead (überhaupt David Lynch)
-> Tote reden nicht, Der Maltheser-Falke und andere Filme mit Humphrey Bogart
-> Reservoir Dog, Jackie Brown und anderes von Tarantino
-> Bad Boy Bubby
-> Die Zeit der Wölfe
-> Dead Man, Down by Law (von Jim Jarmusch)
-> und natürlich alle Filme mit Anrold Schwarzenegger :D vor allem Running Man, True Lies und Total Recall

nur mal so aus dem Kopf.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »meril« (22. November 2006, 12:34)


15

Mittwoch, 22. November 2006, 13:00

Nicht wundern, dass bei meiner Liste größtenteils Filme auftauchen, die auch Dainem schon genannt hat, aber ich war z.T. selbst überrascht, wie sich unser Filmgeschmack ähnelt. Dafür stimme ich ihm bei einigen Filmen auch gar nicht zu (Clockwork Orange??? Fand ich beim ersten Mal schrecklich, finde ich schrecklich und werde ich immer schrecklich finden ... Dainem, erklär mir doch mal, was an diesem Film gut sein soll.).

Der Pate I-III (steht einfach ganz oben - unübertroffen)
Apocalypse Now
Der längste Tag
Good Fellas
Full Metal Jacket
Es war einmal in Amerika
Killing Fields (ein genialer Film, kennen leider nicht so viele)
Der Exorzist
The Sixth Sense
A Beautiful Mind
Vertigo
Terminal
Road to Perdition
Harry & Sally
Täglich grüßt das Murmeltier
Philadelphia
Nosferatu (das Original)
Nosteratu - Eine Symphonie des Grauens (mit Klaus Kinski)
Ein Fisch namens Wanda
Star Wars IV-VI
The Green Mile

Bestimmt habe ich jetzt wieder die Hälfte vergessen und lange mir später an den Kopf, wie ich den oder den genialen Film vergessen könnte. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kamon« (22. November 2006, 13:02)


16

Mittwoch, 22. November 2006, 13:23

Zitat

Original von Kamon
Dainem, erklär mir doch mal, was an diesem Film gut sein soll

Hm, schwierige Frage. Weil der Film nicht wirklich gut ist. Die SZ hat es einmal auf den Punkt gebracht: Der Film ist so faszinierend wie ein Zugunglück. Es geht um eine Zukunfsvision einer Jugendkultur, deren Sinn nur noch in exzessiver Gewalt besteht. Das tragische daran ist, dass selbst Umerziehungsmaßnahmen wie in dem Film keinen Erfolg zeigen.

Allerdings lässt sich über diesen Film weiteraus intensiver diskutieren, wozu mir gerade aber die Zeit fehlt. (insbesondere das Ende lässt einige Fragen offen, aber ansonsten wäre es kein echter Kubrick.)
Aber eins musst selbst du anerkennen: von der stilistischen Form ist dieser Film eines der Meisterwerke (*I´m singing in the rain* und natürlich Beethovens 9. Sinfonie verknüpft mit exzessiver Gewalt oder Sexorgien [Walter Carlos legendäre Version des Wilhelm Tell...])

Zitat

Original von Kamon
Bestimmt habe ich jetzt wieder die Hälfte vergessen und lange mir später an den Kopf, wie ich den oder den genialen Film vergessen könnte. :D
Für so etwas besitze ich meine stets aktuelle DVD- Liste.


@ kamon und meril: guter Filmgeschmack lässt sich nunmal doch größtenteils auf einen gemeinsamen Nenner bringen.


Dainem - der noch etwa 30 weitere Filme aufzählen könnte

17

Mittwoch, 22. November 2006, 13:31

Zitat

Original von Dainem
Es geht um eine Zukunfsvision einer Jugendkultur, deren Sinn nur noch in exzessiver Gewalt besteht. Das tragische daran ist, dass selbst Umerziehungsmaßnahmen wie in dem Film keinen Erfolg zeigen.

Und genau da ist für mich eines der Probleme des Films. Als ich ihn das erste Mal angeschaut habe, bin ich mit der Erwartung daran gegangen, dass Kubrick in irgendeiner Weise eine Kritik an dieser sinnlosen, exzessiven Gewalt üben will. Doch genau das schafft er, meiner Meinung nach, nicht. Er stellt Gewalt dar, in ausuferndem Maße, aber er versagt für mich, wenn es darum geht, eine Aussage in diese Gewaltdarstellung zu bringen. Kann sein, dass Kubrick das nicht wollte. Dann verstehe ich den Film aber noch weniger.

Zitat

Aber eins musst selbst du anerkennen: von der stilistischen Form ist dieser Film eines der Meisterwerke (*I´m singing in the rain* und natürlich Beethovens 9. Sinfonie verknüpft mit exzessiver Gewalt oder Sexorgien [Walter Carlos legendäre Version des Wilhelm Tell...])

Leider nein... ich fand den Film stilistisch nur nervig, gerade die Stelle mir "I'm singing in the rain" und die Sexorgie in Zeitraffer. Ich verstehe nicht, warum Kubrick das so gemacht hat, welchen Sinn und Zweck es haben soll. Vielleicht erwarte ich von diesem Film ein wenig zu viel, eben weil er so oft als genial bezeichnet wurde und wird und weil er von Kubrick ist. Aber auch gute Regisseure machen mal schlechte Filme.


Zitat

Für so etwas besitze ich meine stets aktuelle DVD- Liste.

Das Problem ist, dass ich einiger meiner Lieblingsfilme noch gar nicht auf DVD habe, einige auf Video, einige gar nicht. Und da kann man schon mal was vergessen... ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kamon« (22. November 2006, 13:33)


18

Mittwoch, 22. November 2006, 14:13

Sind ganz schön viele antworten hier ich schreib auch noch ein paar filme dazu


Men in Black 1+2
Water Boy
Flight Plan ohne jede spur
Das Parfüm
Die Zeitmaschine
Virus
Saw 1+2
Freitag der 13
The Cave
Scary Movie 1>4
Die Liga der ausergewöhnlichen Gentelmans
Click
Die Heer der Ringe 1>3
Stealth Unter den Radar

Wohnort: Schweiz

Beruf: Webdesigner

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 22. November 2006, 15:55

Mitnichten ist Kurbricks "Clockwork Orange" als Film "gegen" Gewalt zu verstehen, sondern ein Film, der Gewalt als solches aufzeigt; dies in seiner zumeist sehr zynischen Art und Weise.
Was mich an diesem Film fasiziniert, sind einige Dinge:

Alex z.B. ist kein Protagonist, den man einfach hassen kann. Er hat eben auch sehr liebenswürdige und auch äusserst edle Züge an sich (so ist er ein z.B. grosser Fan von Beethoven -- nicht gerade "Schlägermusik"). Obschon seine Taten äusserst verwerflich sind, führt er sie mit Stil aus -- also kein Blinder Hass.

Gewalt übt in diesem Film überhaupt jeder aus: Zuerst mal natürlich Alex und seine "Droogs", dann aber auch der Staat an Alex (und en passent bekommt man noch eine schöne Karikierung unserer Politiker geliefert. Diejenigen, welche Alex von seiner Schlägermentalität "kurieren" wollen, verbünden sich am Ende mit ihm, um politisch gut dazustehen.

Alex' ehemalige "Droogs" arbeiten nach seiner Kur bei der Polizei (ziemlich zynische Sichtweise) -- und der friedliebende Schriftsteller rächt sich an Alex auf geradezu genüssliche, psychologisch-brutale Weise (obschon er gegen Gewalt schreibt). Alles in allem ein ziemlich umfassendes Bild der Gewalt, IMHO. Klar geht der Film nicht auf allfällige Gründe ein (ausser, man lässt bei Alex zivilisatorische Langeweile als Grund gelten); will er auch nicht, denn da besteht bald die Gefahr der moralischen Wertung (diese überlasst Kurbrick raffinierterweise glücklicherweise dem mündigen Zuschauer, anders als z.B. Spielberg).
Der Film liefert also keine Gründe der Gewalt, dafür zeigt er sie geradezu Über-All.

Und der Film steckt voller Archetypen; und alle sind sie gleich, egal, auf welcher Seite sie stehen.

Alles in allem halte ich diesen Film aber auch eher für ein schlechteres Werk von Kubrick; nicht wegen der Aussage (die stimmt nach wie vor), sondern weil dieser Film rein optisch in den 70ern stehengeblieben ist und daher teils etwas "verkitscht" wirkt (man denke an die Milch-Bar).

@Toric

Eine kommt in diesem Thread noch immer zu kurz:
-> Roman Polanski. Filme wie "Rosmaries Baby" oder "Der Pianist" gehören zu den ganz grossen cineastischen Würfen).

Wohnort: Deutschland, Magdeburg

Beruf: Koch in Ausbildung

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 22. November 2006, 16:03

Zitat

Original von Ar-Zimrathon
Genial, dass es noch Leute gibt, die Bill&Ted kennen!;D Wenn jetzt noch jemand sagen kann, die ZEICHENTRICKSERIE zum Film zu kennen....;D



ja die zeichentrickserie kenn ich auch^^