Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Thief - The last GLASS Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

3 061

Freitag, 17. Juni 2016, 14:18

Stimmt, jedes Forum hat seine Gepflogenheiten.
Bei einem gab es auch so eine Art "Test für Newbies", um Neue mit dort gängigen Abkürzungen und Begriffen bekannt zu machen.

Familiäre Atmosphäre würde ich nicht unbedingt sagen, sind schon recht viele User.
Kommt natürlich auch immer auf den Ton an, in dem die Forenregeln vermittelt werden. Der betroffene User hat sich dann nicht nur nicht vorgestellt, sondern sich gleich wieder verabschiedet...

Und teilweise gibt es ja auch User, die nur mal eine Frage haben, aber ansonsten nicht planen, am Forengeschehen teilzunehmen.

Rückmeldung ist schon sinnvoll, damit auch spätere Leser wissen, ob Empfehlung x oder Lösungsvorschlag y erfolgreich war.

3 062

Sonntag, 31. Juli 2016, 08:33

...untätig rumsitzen. Ehrlich, für mich gibt's nichts Schlimmeres. Ich bin gestern morgen mit seltsamen Sehstöhrungen aufgewacht und mein Mann hat mich in die Augenklinik gefahren. Nach endlosen Untersuchungen stellten die Ärzte fest, daß ich eine Blutung am Sehnerv habe. Den ganzen Tag hing ich nur rum, weil ich nach den ganzen Tropfen und der Augenbetäubung kaum noch was gesehen habe. Ich konnte nichtmal fernsehen, nicht lesen, nicht stricken und schon gar nicht an den Computer. Heute geht's wenigstens besser. Aber bis das wieder so richtig abgeheilt ist, wird es wohl eine Dromed-Pause geben. Ich kann im Moment nur mit Mühe hier lesen, an die kleinen Dromed-Strichlein brauche ich erst gar nicht zu denken. Oder an mein Strickzeug, wenn ich wenigstens ein Buch lesen könnte, aber ich kann mich nur kurz konzentrieren. Mich nervt das jetzt schon tierisch und es ist gerademal der 2. Tag.... ;(

3 063

Sonntag, 31. Juli 2016, 12:02

Gute Besserung wünscht dir noch so ein Augentier. Leg dich auf einen Campingstuhl im Garten (im Schatten) - falls vorhanden - und schau maximal in die Ferne, um die Augen zu entlasten. Denk dir eine Geschichte aus.

3 064

Dienstag, 2. August 2016, 00:08

Wünsche vollkommende vollständige Genesung! ....und das ihr herausfindet, was zu dieser Blutung geführt hat.

Edit: ..und?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Quit pro Quo« (29. August 2016, 03:01) aus folgendem Grund: ..vollständige Genesung?


3 065

Sonntag, 18. Dezember 2016, 19:12

*Thread ausgrab* *hust*
Wir bräuchten einen Aufreg-Thread hier, da würde es besser ein passen, aber da wir keinen haben, halt hier.

Wenn ich sowas lese könnte ich vor Wut platzen.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/us…35.html#ref=rss

Und der gute Trump(el) will noch mehr Waffen, jaja und keine
Waffenverbotszonen mehr... Was zur Hölle muss denn dort noch passieren,
damit die mal umdenken? Es kann doch nicht sein, dass jeder Depp das
Recht auf ne Waffe hat, also dass er sie sich kaufen kann (von illegalen
mal ganz zu schweigen) und dann schon wegen so einer Nichtigkeit
herumballert? Er hat die schrecklichen Folgen billigend in Kauf
genommen, kann keiner behaupten, dass er nicht wusste, was passieren
kann wenn er trifft. Ich könnte kotzen! Das ist doch echt nicht mehr
normal dort. Kurz vor Weihnachten stirbt ein Kind, weil ein Vollidiot
hoch unendlich glaubt, einfach losballern zu dürfen, weil jemand ihm zu
langsam fährt.

Noch dazu: auf gmx lese ich immer wieder von Typen, die sich glatt solche Zustände wie dort wünschen würden, weil Trump ja sooooo toll ist. Na danke auch, ich will hier sowas definitiv nicht haben! *würg*
"Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorleseprieser und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

3 066

Sonntag, 18. Dezember 2016, 22:22

Hallo Nefe, was viele nicht wissen wenn sie lesen dass jemand erschossen worden ist: In der USA gibt es täglich durchschnittlich 89 Tote durch Schusswaffenmissbrauch.(über 30000/Jahr)
http://www.handelsblatt.com/politik/inte…12672756-2.html
Das macht die Sache natürlich nicht besser, eher das Gegenteil, aber ich finde man sollte es wissen wie viele durch so was sterben.
Terroropfer in Amerika gibt es auch, aber das ist nur ein kleiner Bruchteil, selbst wenn man "9/11" mit einschließt.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-10/sc…sa-verkehrstote
Durch Schusswaffen sterben dort fast so viele wie es dort Verkehrstote gibt

3 067

Montag, 19. Dezember 2016, 15:08

Glaube keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast. Und, mal vorsichtig formuliert: Bei allem was Spiegel oder Zeit fabulieren ist ein gesundes Mißtrauen angesagt. In der Schweiz, die mindestens so wie die USA bis an die Zähne bewaffnet ist, ist die Lage weit weniger dramatisch. Preisfrage: Warum? ;)

Der Denkfehler bei der an sich lobenswerten Anti-Waffen-Einstellung (wie auch bei Pazifisten) ist immer der, daß sich kriminelle jeder Art immer mit Waffen eindecken können und werden. Kontrollen treffen nur den ehrlichen Bürger, der ist so erst recht der Dumme. :(

Ich könnte mir lebhaft vorstellen, daß die verheerenden Anschläge in Paris (schon vergessen?) weniger schlimm ausgefallen wären, wenn ein paar beherzte Leute diese Terroristen zeitig ins Visier hätten nehmen können. Auch daß ich auf eigenem Grund und Boden nicht gegen gefährliche Einbrecherbanden mit Schußwaffen vorgehen kann finde ich dämlich - Einbruchskriminalität soll ja gerade in Sachsen recht präsent und, mangels Gegenwehr, ziemlich lukrativ sein. :S
Und so sei der Hammer ewiges Symbol unseres Aufstiegs aus dem Schatten des Schwindlers.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zappenduster« (19. Dezember 2016, 15:20)


3 068

Montag, 19. Dezember 2016, 22:58

Und kaum reden wir hier so schön von all diesen Leuten, kommt in Berlin eine Arschgeige daher und fährt mit einem LKW auf dem Weihnachtsmarkt an die 60 Leute platt (oder war's doch ein Unfall??), nachdem vorher am Tag jemand in der Türkei den russischen Botschafter umgebracht und "Aleppo" sowie "Allahu akbar" von sich gegeben hat. Die Krank-heit mancher Menschen kennt echt keine Grenzen. Na dann fröhliche Weihnachten. :thumbdown:

Ach ja, was die Unterschiede zwischen Schweiz und USA angeht: Ich schätze, es kommt drauf an, welches Bewusstsein beim Anwender der Waffen vorherrscht. Auch Kanada soll ja ganz andere Schusswaffen-Opfer-Zahlen (welch ein Wort! :P ) haben als die USA, wie ich vor Jahren mal hörte. Wenn ich jedoch sehe, wie viele Leute auch hierzulande den Respekt vor der Polizei und unseren Gesetzen verlieren, bin ich da sehr im Zweifel, ob man es hierzulande gewöhnlichen Bürgern erlauben sollte, beliebig Waffen zu bekommen. Eventuell ginge es, wenn man vorher versucht, die Gesinnung derjenigen zu überprüfen, die Waffen benutzen dürfen wollen. Ich weiß es nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »baeuchlein« (19. Dezember 2016, 23:04)


3 069

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 16:41

http://www.huffingtonpost.de/2016/12/20/…_hp_ref=germany

Echt, mir kommt fast die Schoki wieder hoch. Ist das abartig.
Da sieht man mal wieder das wahre Gesicht dieser "Alternative",
besonders da ihm aus der eigenen Partei anscheinend auch keiner in die
Schranken weist weil ist ja wie immer nicht so gemeint, ne?
Umso erschreckender finde ich es, dass es ihre Wähler wahrscheinlich
nicht interessiert, wie geschmacklos sowas ist, hauptsache "denen da oben" nen Denkzettel verpassen.
Gott sei Dank sind gmx-Foren zu Berlin allesamt zu, innerhalb von höchsten 1 Stunde wäre es zumindest wieder zu, weil mind. 95 % Hass und Hetzposts kommen würden (Aber nee ist ja nur Meinungsfreiheit...). Obwohl ich, wenns offen wäre, gerne mal die AfD-Schreier fragen würde, wie sie diesen Spruch finden, aber die Reaktionen wären eben höchstwahrscheinlich, dass der AfD-Bengel ja nur die Wahrheit sage. Und da frage ich mich echt, wie tief man sinken kann, sowas gut zu finden.
Ganz ehrlich, wäre ich mein Cousin, der auch Sven heißt, ich würde
erwägen, meinen Namen zu ändern.
"Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorleseprieser und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

3 070

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 18:23

Echt, mir kommt fast die Schoki wieder hoch. Ist das abartig.


Bitte nicht! Es wäre eine Verschwendung des guten Kakaoprodukts, welches auch ich zu schätzen weiß. Dafür steh' ich mit meinem (Nick-)Namen!:P

Da sieht man mal wieder das wahre Gesicht dieser "Alternative",
besonders da ihm aus der eigenen Partei anscheinend auch keiner in die
Schranken weist weil ist ja wie immer nicht so gemeint, ne?


Ach, der hat vermutlich gerade in den Spiegel geguckt, als er das schrieb, und aus Versehen 'nen anderen Namen ins Posting geschrieben.:evil:

Leider sind diese Leute nur die Speerspitze von einem Trend, der bei verständlichen Dingen beginnt (Zuwanderung mehr regulieren) und über Fragwürdiges bis hin zu solchem Mist verläuft. Dieser Trend scheint mir tief in der Bevölkerung verwurzelt. Gestern noch fragte meine Erzeugerin allen Ernstes im Gespräch anlässlich der Ereignisse in Berlin, wieso man "den" (gemeint war der damals als Tatverdächtiger von der Polizei in Gewahrsam genommene Mann) nicht gleich erschossen hätte (anstatt ihn festzunehmen). Eine Viertelstunde später gingen die Meldungen los, dass die Polizei ihn nun doch nicht mehr für den Täter hält... :|

Auch diverse Scharfmacher in anderen Parteien bewegen sich jetzt schon hart am Rande des (V)Erträglichen. Als Beispiel dient mir Horst Seehofer, der gleich wieder irgendwas in Richtung "verschärfte Maßnahmen gegen Asylbewerber" lostrat - zu einer Zeit, als noch nicht mal klar war, ob es ein Attentat oder ein Unfall war. Zugegeben, auch ich habe mit meiner "Popovioline" im vorigen Posting schon auf Attentat getippt, als das nicht klar war. Aber wenigstens schrei' ich nicht gleich nach wer weiß was für Verschärfungen...

Ich fürchte aber, wir werden uns nun auf einige Jahre einrichten müssen, in denen wir von dem, was eigentlich hinter der AfD steht (nämlich einige beunruhigende Trends auch und gerade in der Bevölkerung), getrieben werden. Leider ist es das Einzige, wovon ich bisher gesehen habe, dass es unsere Staatslenker überhaupt mal zum Umdenken bringt. Ansonsten scheint die nix mehr zu interessieren, kaum dass mal die Wahlen gelaufen sind.

Wohnort: Coburg

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

3 071

Samstag, 11. Februar 2017, 16:57

Was mich zurzeit nervt, ist die Situation zurzeit.

Meine Freundin wird jetzt demnächst Operiert, da ihre Beide Beine zu sind, sie hat auf der rechten Seite schon ein Bypass der ist aber nach 3 Jahren wieder zu, jetzt kam heraus das ihr Körper kein Schutz hat gegen Blutgerinsel/Trombose man muss auch anmerken das hier falsch Medikamente eingesetzt wurden sind bzw. wenig Dosierung, ich muss ihr frühs/Abends Clexane spritzen und das schon seit gut 3 Monate, wenn sie pech hat kann sie ihren Beruf nicht mehr fortsetzen und muss Berufsunfähigkeit beantragen, da sie kaum 200m weit mehr laufen kann...schöne Welt mit etwas Pech hat meine Tochter diesen GenDefekt auch (was ich aber nicht hoffe) aber die Vererbung liegt bei 95%. X(

Alles trunter und drüber, man kann nur das beste hoffen, immerhin soll sie ein neues Medikament bekommen, damit dieses gespritze aufhört, der bauch ist schon hart und pitche Blau, ich geb mir mühe es schmerzlos wie möglich zu machen.. :(

Ich versuch mich wenigstens Nachts etwas abzulenken von den Sorgen entweder Laptop oder FitnessStudio oder an mein Auto Projekt...

Wenn es richtig blöd kommt, kann sie auch einfach umfallen und Tod sein, so wie man es gesagt bekommen hat....

3 072

Dienstag, 14. Februar 2017, 22:09

Tja, das ist mal wieder so eine Sache, zu der mir auch nach 1-2 Tagen spontan ein Wort in den Sinn kommt, das mit "Sch" anfängt und mit "eiße" aufhört. :(

Tut mir echt leid, dass es so mies läuft für deine Familie - gute Besserung und ein gutes Ende der Geschichte wünsche ich. Und frage mich wieder einmal, warum Menschen so viel Mühe und Geld da hinein stecken, andere Menschen umzubringen, wenn das alles zur Abwendung solcher Dinge viel besser eingesetzt wäre... :|

Wohnort: Coburg

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

3 073

Mittwoch, 15. Februar 2017, 20:01

Naja wenigstens eine Gute Nachricht, die OP ist erstmal nicht notwendig, sie hat jetzt das neue Medikament jetzt bekommen, hochdosierter Blutverdünner und den effekt das er das Gerinsel auflöst. Spritzen fallen somit jetzt weg.
Hoffe mal das es jetzt etwas besser wird.

3 074

Freitag, 17. Februar 2017, 13:28

Die Erleichterung einer ausbleibenden Operation kenne ich seit Kurzem auch von mir, wenn auch zum Glück auf wesentlich niedrigerem Niveau. Bei mir gibt's eine Operationswunde, die beim Schließen der letzten Millimeter nur sehr, sehr langsam vorankommt. Nachdem sie im Dezember nochmal heftig Zeugs ausgespuckt hatte, war für Ende Januar die Operation geplant. Diese Drohung scheint mein Körper mitgekriegt zu haben, denn plötzlich und unerwartet hat er die verbeibende Öffnung fast komplett zu gekriegt. Also hat der Arzt erst mal wieder auf die OP verzichtet. Bisher macht die (Ex?-)Wunde kaum noch Komplikationen.

Hoffentlich bleibt das so, denn im letzten Jahr war die Entwicklung schon manches mal recht sprunghaft.

3 075

Montag, 10. April 2017, 17:50

... sind mal wieder Autofahrer, die ihren Schein entweder im Lotto gewonnen oder im Kettenkarussel gemacht haben. :thumbdown:
Fahre heute morgen noch was einkaufen. Die Strecke ist zum größten Teil kurvig. Bin die Erste hinter einem LKW hinter mir bestimmt noch 3 oder 4 Autos. Wir fahren in die letzte und größte und unübersichtlichste Kurve rein, da seh ich im Spiegel wie so eine Dumpfbacke mindestens die halbe Kolonne überholen will. Der kann froh sein das ich durch den LKW schon recht langsam fuhr, denn er kommt gerade mitten in der großen Kurve auf meine Höhe und merkt dann wohl dass er nicht ohne Weiteres auch noch am LKW vorbei kommt. Schert also gaaaaanz knapp vor mir wieder ein (können keine 5 Meter Abstand gewesen sein), wartet bis die Kurven vorbei ist um dann natürlich noch am LKW vorbei zu düsen. Unnötig zu erwähnen das die ganze Kurvenstrecke durchgezogene Linie hat oder? Hab dem Typen so bissel mit der Hand am Kopf gezeigt was ich von seinem Manöver hielt ob er es gesehen hat, k. A. war dem eh wurscht.
Immer diese Typen die nicht warten können und dann einen mit solch bekloppten Überholmanövern an Stellen wo es eigentlich schon der gesunde Menschenverstans verbietet das zu tun, sich und Andere gefährden, die hab ich echt gefressen. X(
"Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorleseprieser und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

3 076

Dienstag, 11. April 2017, 10:59

Jajaa... Immer diese doofen Überholer. Letzte Woche hatte ich auch einen und ich kam so in Rage, dass ich ihm für den Rest der Strecke dicht auffuhr. Soll man ja nicht machen, aber mein Kopf hatte sich da ausgeschaltet. Ich wollte ihm ärgern, weil die meisten Menschen Dicht-Auffahrer hassen. Und NEIN, so einen Blödsinn will ich nicht nochmal machen. Irgendwann besorge ich mir ein Auto mit mehr Beschleunigung... :P

3 077

Freitag, 14. April 2017, 16:06

Ich hatte auch mal so einen überholfreudigen Zeitgenossen. Auf einer kurvenreichen Straße in einer mäßig gebirgigen Gegend, wo man also nicht besonders weit sehen konnte, fuhr ich so mit ca. 60-80 km/h durch die Lande, weil mehr halt zu unsicher war. Fand ich jedenfalls; ein von hinten anrauschender Motorradfahrer sah das wohl anders und überholte in Kurvennähe dergestalt, dass er mir beim Wiedereinscheren problemlos mit der flachen Hand auf die Motorhaube hätte hauen können, so nah war der. Hat sich was mit Sicherheitsabstand. Na, ich dachte mir dann was Unfreundliches und fuhr weiter, während der Überholer hinter der nächsten Kurve verschwand.

Vielleicht 20 Minuten später gab's dann ein Wiedersehen. Ich kam an eine Kreuzung, und auf dieser hatte sich der Mensch anscheinend kurz zuvor mit einem Bus "angelegt", der da von rechts an die Kreuzung 'ranfuhr, allerdings offenbar rechtzeitig bremsen konnte. Nicht so der Motorradler, dessen Motorrad sich über ca. 50-100 m Straße und damit die ganze Kreuzung hinweg verteilt hatte. Er selber lag mittig in diesen Überresten am Straßenrand. Wie's aussah, hatte er beim Bremsen o.ä. die Kontrolle über seine Maschine verloren. Da schon ausreichend Leute da waren und offensichtlich auf einen Krankenwagen o.ä. warteten, war meine Anwesenheit nicht vonnöten, und ich setzte meine Fahrt fort. Ist ein Bißchen wie das Märchen vom Hasen und dem Igel, nur ist der Motorradler meines Wissens zum Glück nicht gestorben.

"Es gibt alte Piloten, und es gibt kühne Piloten, aber es gibt keine alten, kühnen Piloten." - (u.a.) André Kostolany (1906-1999)

3 078

Sonntag, 28. Mai 2017, 21:43

Quick-Time-Events bei Spielen und zwar mit der Maus. :thumbdown: Vor allem wenn die Leistung des Geräts eben nicht ganz so ideal ist (und so läuft das Spiel zufrieden stellend, es geht mir gerade ums Prinzip!). Ich hab das Gefühl ich hämmer mir eher die Maus kaputt, als das der Mist mal funktioniert. Dieser Witcher-Kayran war fast geschlagen, aber dieses QTE hat alles versaut, insgesamt jetzt schon ca. 20 Versuche hinter mir. Langsam nervt das wieder total.W erde es jetzt nochmal probieren (muss ich ja, wenn ich endlich weiter kommen will) mit den ganzen Tipps, die ich mir ergoogelt habe. *seufz*
Kurz und gut: ich hasse QTE´s. Für Konsole mag das gut sein, für mich als PC-Spieler ist das ein absolutes No go. :(

Edit: So mit der niedrigsten Auflösung hat es endlich geklappt. Da läuft das ganze Spiel auch so flüssig, wie es nur wünschenswert ist, sieht aber nicht so gut aus xD werde die vorherige Einstellung jetzt wieder nehmen, so ging es auch. Ändert aber nichts daran, das ich QTE´s für unsinnig halte.
"Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorleseprieser und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neferure« (28. Mai 2017, 22:11)


3 079

Mittwoch, 31. Mai 2017, 21:59

... diese blöde Hitze - alles jubelt von wegen "endlich Sommer", aber ich hab' Hitze noch nie gut vertragen. Meinen Göttergatten hat das sonst auch nie was ausgemacht, aber seit er krank ist, ist das für ihn noch schlimmer als für mich. Montag in aller Herrgottsfrühe mußte ich den Rettungsdienst anrufen, die haben ihn gleich ins Krankenhaus gebracht. Aber helfen konnten die Ärzte auch nicht viel ;(
Ich hoffe bloß nicht, daß das mit der Hitze die nächsten Wochen so weiter geht.

Meinetwegen könnt ihr mich für irre halten, aber ich hätte es lieber kalt und regnerisch... :S

3 080

Donnerstag, 1. Juni 2017, 08:53

Oje.. Christine, ich hoffe mit deinem Mann ist nichts Ernstes und es geht ihm bald wieder besser? :S

Mit deiner Meinung bist du übrigens nicht allein. Ich persönlich mag es auch gerne kühler und freue mich schon jetzt (wie in jedem Jahr) auf den September. Dann wird es nämlich endlich mal wieder dunkler, draußen ist es endlich wieder erträglich und man empfindet die "frische" Luft wieder als "frisch". ;)

In diesem Zusammenhang kann ich mich vor allem über solche Leute aufregen, die sich bei gemäßigten Temperaturen und etwas Regen sehnlichst den Sommer herbeisehnen ("Wann wird es endlich mal wieder warm und ich kann raus in die Sonne.... Diese Kälte und den Regen habe ich so was von satt..."). Und ist der Sommer dann "endlich" da, sind es auf einmal diejenigen, die sich über die Hitze plötzlich nur noch aufregen. ("Puhh ist das ne Hitze, ich geh gleich in den Schatten.. Muss es denn immer gleich soo warm sein... Diese Hitze macht einem ja echt zu schaffen, ich bekomme diese Wärme ja gar nicht mehr aus meinem Schlafzimmer raus ... Und diese blöden Mücken, wegen diesen Mistfiechern bin ich ganz zerstochen...!"). So was regt mich maßlos auf! Können sich die Leute nicht einfach mal entscheiden, was sie nun wollen??? Wenn ich Sommer will, dann kann ich mir doch nicht immer nur die "Rosinenseiten" vorstellen. Zum "Sommer mögen" gehört für mich doch auch dazu, dass ich mit den weniger schönen Seiten des Sommers zumindest umgehen kann und nicht so tue als wüsste ich nicht, dass es diese Phänomene immer nur im Sommer gibt: Schwüle, Hitze, Sonnenbrand, Schwitzen, schlaflose Nächte, Mücken, Wespen, Zecken, Gewitter mit Hagelschäden und Blitzeinschlag, Überschwemmungen... usw. Wenn diese Leute sich dann plötzlich über die Hitze beschweren, dann sage ich manchmal ironisch: "Na bitte, da habt ihr endlich euren Sommer. Endlich sind die milden Temperaturen vorbei und es ist schööön warm. Ihr wolltet doch Wärme und gaaanz viel Sonne, so gefällt es euch doch am besten!" Meistens bekomme ich dann ziemlich verständnislose Blicke zurück. Diskutieren bringt da überhaupt nichts, diese hirnverbrannte Doppelmoral soll doch endlich mal jemand durchschauen!! X(